Daten Cloud und Sicherheit im NetzMit der Datencloud im Netz wird flexibel gearbeitet

Die Datencloud besitzt Potenzial und Möglichkeiten, um die Sicherheit langfristig zu gewährleisten. Im Fokus steht dabei aber auch die Schnelligkeit, mit der sich Daten in die Cloud übertragen lassen. Auch abseits der Cloud besitzt das Netzwerk eine große Wichtigkeit, denn es sorgt für flexibel verlaufende und flüssige Datenströme, wie sie in diversen Bereichen benötigt werden. Kaum ein Unternehmen kann in der heutigen Zeit auf Netzwerke verzichten, denn diese lassen automatisierte Abläufer schneller von der Hand gehen und bieten eine echte Arbeitserleichterung. Das Netzwerk lässt sich für das Auslagern von Daten verwenden oder zum versenden von Informationen. Ein weiterer Punkt liegt im Austausch von Daten. Ausgetauschte Daten müssen schnell und sicher verarbeitet werden. Trotz der Freiheit des Netzwerkes, finden sich in vielen Bereichen Virenscanner und Firewalls wieder, die dafür sorgen, dass Daten von schädlichen Trojanern und anderen Störenfrieden bereinigt werden. Mit der entsprechenden Vorbereitung, lässt sich der Kampf gegen Hacker und andere Überltäter aufnehmen. In der Cloud sollte an Sicherheit nicht gespart werden. Wenn die Daten komplett im digitalen Bereich ausgelagert wurden, übernimmt nicht in jedem Fall der Anbieter des Cloud-Dienstes die volle Kontrolle über die Sicherheit des Angebots.

Das Ersetzen der alten Passwörter wird empfohlen

Manche Konzepte sehen es beispielsweise vor, dass Passwörter regelmässig ersetzt werden, um die eigenen Daten sicher vor Angreifern zu verwahren. Mit dieser einfachen aber effektiven Methode gelingt es schnüffelnden Bots nur sehr schwer, ein Passwort tatsächlich knacken zu können. Wer die Cloud auf zu vielen Geräten gleichzeitig aktiviert, streut das Risiko, Opfer eines möglichen Diebstahls seiner Daten zu werden. Dabei machen sich Kriminelle auch Hintertüren, wie Apps, zu nutze, um auf den Inhalt der Cloud zugreifen zu können. Mit dieser Methode wurden sogar schon Promis Opfer von Diebstählen und die Daten aus dem privaten Umfeld landeten im Netz. Sensible Daten gehören eher weniger in die Cloud.

Ideale Lösung für die Datenauslagerung

Obwohl künftige Sicherheitskonzepte neue Standards für den Schutz von Daten setzen wollen, raten Experten dazu, die Cloud eher für allgemeine Dinge zu nutzen, die keinen Einblick in das privat Leben gewähren. Schneller als geglaubt wird, lassen sich im schlimmsten Falle die erbeuteten Daten auch für erpresserische Raubzüge einsetzen. Wer clever ist plant in die Zukunft und lagert nur solche Daten aus, die weniger bedeutsam sind. Auf diese Weise verwendet, bietet die Cloud eine einfache und bequeme Option, um die Masse der Daten entsprechend zu verteilen und besser handhaben zu können.LATC - Logo